Der schöne Schein

Werbung ist uns heilig. Aus diesem Grund konnten wir auch das Aufregerthema der letzten Wochen nicht ignorieren: Der Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst und sein dezenter Hang zum großen Auftritt. Dadurch geriet er schon seit längerem in den Fokus der Medien. Doch erst als die Kosten für den Umbau seinen Bischofssitz allzu stark aus dem Ruder liefen (Die Baukosten stiegen von ursprünglich geplanten 5,5 Millionen Euro auf 31 Million Euro, u.a. wegen Adventskranzhebevorrichtung: + 100.000 Euro. Die Grenze scheint im Moment allerdings nach oben offen.) und ein Antrag auf Strafbefehl wegen Falschaussage hinzu kam, wurde es zum großen Medienhype. Die Bildzeitung brandete Ihn mit dem Nickname “Protz-Bischof“, die Titanic verfasste ein fiktives Interview mit ihrem Homie T-Bartzt, Stefan Raab parodiert singend den Bling-Bling Bischof und Radio Vatikan bekommt von deutschen Journalisten die Tür eingerannt.

blush Tebartz van Elst

Diese mediale Aufmerksamkeit ist Grund genug, einen Facebook-Post zu dem Thema für unseren Kunden blush zu erstellen. Das funktioniert jedoch nur, wenn der Kunde schnell und unkompliziert eine Freigabe für solch eine spontane Aktion erteilt. Denn nur so kann man Werbung mit aktuellen Geschehen verbinden und interessanter machen. Und während unser Bischof sich zum Gang nach Canossa, pardon Rom aufmacht, warten wir wie der Facebook-Post von den Usern aufgenommen wird.

Hoppla, das geht ja gut los: In nur wenigen Stunden wurde der Post ein dutzend Mal geteilt und fast 10.000 mal gesehen.

Unser Fazit: Tebartz-van Elst macht schlechte Werbung für die römisch-katholische Kirche, aber gute für blush.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s